Teamtennis-Runde startet am kommenden Wochenende

Unter dem Eindruck der aktuellen Situation starten auch die Sportwelt-Tennisteams in eine „ganz besondere Wettkampfrunde“. 14 Teams gehen von Kreis- über Bezirks- bis hin zur Landesebene auf Punktejagd, während durch die Corona-Krise eine Entscheidung bereits gefallen ist: Der Hessische Tennisverband hat entschieden, dass es in diesem Jahr keine Absteiger geben wird.

„Natürlich hat die Corona-Krise auch Einfluss auf die Tennis-Wettkämpfe. Wir freuen uns mit allen Tennisspielern, dass die Punktspielrunde stattfinden kann. Dafür trainiert man ein ganzes Jahr und die Sonntage mit den Mannschaftskollegen werden trotz der Einschränkungen für die Spieler das Highlight der Saison.“ sagt Sportwelt-Clubchef Yannik Hoenig.

Auf ein ganz besondere Highlight müssen die Tennisfans der Region jedoch verzichten, denn das Hessenliga-Profiteam der Sportwelt wird – ebenso wie die Herren 70 – in diesem Jahr nicht antreten. „Die Hessenliga lebt von der Spannung um sportliche Entscheidungen, bei uns vom Kampf um den Klassenerhalt in Hessens höchster Spielklasse. Hierfür investieren Verein und Sponsoren viel Geld, deshalb kommen so viele Zuschauer. Eine Hessenliga ohne Absteiger und nach aktuellem Stand auch ohne Fans war demnach für uns keine Option, wir werden aber im nächsten Jahr wieder mit einer schlagkräftigen Truppe dabei sein!“ erklärt Mannschaftskapitän und Sportwelt-Teamtennis-Koordinator Jan Stetzer.

Die folgenden 14 Teams treten für die Sportwelt Rosbach an:

  • Damen 1
  • Damen 2
  • Damen 40
  • Damen 50
  • Herren 2
  • Herren 3
  • Herren 40
  • Herren 50
  • Junioren U14
  • Junioren U14 2
  • Junioren U18
  • Junioren U18 2

>> Alle Termine und Ergebnisse zur diesjährigen Teamtennis-Runde der Sportwelt gibt es hier >>